Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

    

 

Aktuelles  

21. November 2021

 


Für Impftermin-Anfragen oder sonstige Anliegen rund um die Corona-Impfungen kontaktieren Sie uns bitte per Mail unter:

impfen@praxis-mueller-asendorf.de

Vielen Dank!

 


Wichtiger Hinweis!

Das Bundesministerium für Gesundheit hat aktuell die Liefermengen für den mRNA-Impfstoff Comirnaty© von Biontech stark beschränkt. Weitere Infos dazu hier.

 


Es ist wieder Zeit für die jährliche Grippeschutzimpfung!

Informationen zur Impfung finden Sie z. B. auf den Seiten des RKI. Melden Sie sich für Ihren Impftermin einfach telefonisch oder per Mail bei uns.

 


 

Falls Sie uns telefonisch mal nicht erreichen können, kontaktieren Sie uns gern über E-Mail:

info@praxis-mueller-asendorf.de

Wir melden uns dann bei Ihnen zurück. 

 

Impfung gegen SARS-CoV-2

 

Allgemeine Hinweise

Allgemeine Informationen zur Impfung finden Sie auf den Seiten des RKI und des BMG.

 

Wichtiger Hinweis!

 

Ab der letzten Novemberwoche 2021 bekommen Arztpraxen nur noch eine eingeschränkte Menge des mRNA-Impfstoffes Comirnaty© von Biontech! Aufgrund der aktuellen STIKO-Empfehlungen wird dieser bei uns vorrangig für Personen unter 30 Jahren eingesetzt. Dies hat zur Folge, dass Personen über 30 Jahren sich zurzeit nicht mehr aussuchen können, welchen Impfstoff sie erhalten. 

 

Da Wirkungsweise, Wirksamkeit und Risikoprofil beider Stoffe vergleichbar sind, entsteht Ihnen hierdurch kein Nachteil.

 


 

Terminvergabe

Bitte melden Sie sich für einen Impftermin oder Fragen zu den Impfungen vorrangig per Mail bei uns:

impfen@praxis-mueller-asendorf.de

 


 

Aktuelle Impfempfehlungen

Die Impfungen erfolgen in unserer Praxis nach den aktuellen Empfehlungen der STIKO, das heißt konkret:

Personen im Alter von 12 bis 60 Jahren erhalten grundsätzlich einen mRNA-Impfstoff.

Personen unter 30 Jahren sollten nach Möglichkeit nur den mRNA-Impfstoff Comirnaty© von Biontech erhalten.

Personen im Alter über 60 Jahren können alle verfügbaren Impfstoffe erhalten. (Wir nutzen in unserer Praxis aktuell allerdings nur mRNA-Impfstoffe.)

Bei einer homologen Impfung mit Vaxzevria© von Astrazeneca bleibt das Impfintervall möglichst bei 12 Wochen, da so eine höhere Schutzwirkung erzielt wird. Bei einer Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff kann das Intervall verkürzt werden auf minimal 4 Wochen. 

Bei einer Impfung mit einem mRNA-Impfstoff beträgt das Impfintervall 3-6 Wochen, abhängig vom genutzten Impfstoff.

Die Impfung mit dem Impfstoff Janssen ist ursprünglich nur einmalig vorgesehen. Aktuell wird von der STIKO eine anschließende Optimierung des Impfschutzes mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen, frühestens 4 Wochen nach der ersten Impfung. (Empfohlen seit 18.10.2021.)

Für Patienten, die bereits eine Erstimpfung mit Vaxzevria© von Astrazeneca erhalten haben, sollte für die Zweitimpfung ein mRNA-Impfstoff eingesetzt werden. (Empfohlen seit 01.07.2021.)

 

Für alle Geimpften ab 18 Jahren werden von der STIKO Auffrischimpfungen (Drittimpfungen) mit einem mRNA-Impfstoff ab 6 Monate nach der vollständigen Grundimmunisierung empfohlen

In Einzelfällen und wenn bei uns ausreichend Impfkapazitäten vorhanden sind, kann die Drittimpfung vorgezogen bis frühestens 5 Monate nach der Zweitimpfung erfolgen. 

In unserer Praxis versuchen wir, den aktuell am stärksten durch eine Durchbruchsinfektion gefährdeten Personen möglichst zeitnah die Drittimpfung anzubieten. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht jedem auf Wunsch einen Termin im 5-Monats-Abstand ermöglichen können. 

 

Kontraindikationen gegen eine Coronaimpfung sind im Bereich der mRNA-Impfstoffe (Comirnaty©, Spikevax©) eine nachgewiesene Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe, im Bereich der vektorbasierten Impfstoffe (Vaxzevria©, Impfstoff Janssen) ein vorbestehendes Kapillarlecksyndrom oder Thrombose-mit-Thrombozytopenie-Syndrom (TTS). Falls eine solche Kontraindikation gegen eine Impfstoffart besteht, sollte ab dem Alter von 18 Jahren auf die jeweils andere Impfstoffart zurückgegriffen werden. Für Schwangere wird eine Coronaimpfung erst ab dem 2. Trimenon empfohlen, dann möglichst nur mit Comirnaty© von Biontech. Bei akuten Infektionen mit Temperaturen über 38 °C sollte die Impfung verschoben werden, bis das Fieber abgeklungen ist.

 


  

Verfallene Termine

Falls Sie absehbar Ihren Impftermin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie unbedingt um eine rechtzeitige Absage!

Sollten bereits vereinbarte Impftermine nicht wahrgenommen werden und eine rechtzeitige Absage war nicht möglich, werden wir die noch auf unserer Warteliste stehenden Personen telefonisch kontaktieren und einen spontanen Impftermin am gleichen Tag anbieten. Wir möchten unbedingt vermeiden, dass bereits vorbereitete Impfdosen wegen Nichtgebrauch entsorgt werden müssen. 

Eine Verschiebung des Termins für die Zweitimpfung ist nur aus unaufschiebbarem wichtigem Grund (z. B. akute Erkrankung, Todesfall in der Familie o. Ä.) möglich. 

 


  

Organisatorischer Ablauf am Impftermin

Bitte lesen Sie im Vorfeld Ihren Aufklärungs- und Einwilligungsbogen durch und füllen Sie diesen soweit wie möglich aus. Sie können die Bögen direkt bei uns bekommen oder auf der Webseite des RKI herunterladen:

 

Aufklärungs- und Einwilligungsbogen Vektorimpfstoff (Vaxzevria© von Astrazeneca, Impfstoff Janssen von J&J) 

 

Aufklärungs- und Einwilligungsbogen mRNA-Impfstoff (Comirnaty© von Biontech/Pfizer, Spikevax© von Moderna)

 

Kommen Sie bitte pünktlich zu Ihrem Termin und bringen Sie Ihren Impfausweis, Ihre Versichertenkarte und die o. g. ausgefüllten Bögen mit. Wir prüfen, ob Sie impffähig sind oder Kontraindikationen vorliegen. Wenn Sie mit der Impfung einverstanden sind, wird diese wie vorgesehen durchgeführt. Anschließend bleiben Sie bitte für eine kurze Nachbeobachtungszeit in unserer Praxis.

Wichtig: Am Impftermin findet NUR die Impfung wie oben beschrieben statt. Für alle anderen Anliegen (Rezeptbestellungen, sonstiger Gesprächsbedarf, etc.) nutzen Sie bitte unsere reguläre Sprechstunde, da wir sonst die relativ engen Zeitvorgaben nicht umsetzen können. 

Sollten Sie im Anschluss ungewöhnliche Nebenwirkungen oder Probleme bemerken, melden Sie sich bitte zeitnah bei uns.

Ihr digitales Impfzertifikat erhalten Sie direkt im Anschluss an die Impfung.

 

Kontakt

Hausarztpraxis Dr. Müller Asendorf

St. Marcellusstr. 6, 27330 Asendorf

Tel: 04253 448

Fax: 04253 447

E-Mail: info@praxis-mueller-asendorf.de